Nach drei Wochen umfangreichen Vorbereitungen legten am 26. September ein Gruppe, bestehend aus 8 Wehrmännern, der Freiwilligen Feuerwehr Wulfertshausen unter Aufsicht des Kreisbrandinspektors Christian Happach und Kreisbrandmeister Helmut Hartmann ihre Leistungsprüfung ab.

Zu bestehen galt ein Vollständiger Löschaufbau der Variante 3, die einen Innenangriff mit schwerem Atemschutz, Aufbau einer Wasserversorgung und einer Verkehrsabsicherung beinhaltet. Der praktischen Prüfung war die theoretische vorausgegangen, welche aus Fragen zu den Themen Erste Hilfe, Gefahrenstoffe und praktische Anwendungen sowie Knoten und Stiche bestand. Nachdem die Schiedsrichter den Prüflingen den Erfolg der Prüfung mitteilten, vergaben sie ihnen folgende Abzeichen: Daniel Metzger, Stefan Seiler, Tobias Golling, Andreas Stöhr und Florian Metzger - Stufe 6 (Gold-Rot), welche auch zugleich die höchste Stufe des Leistungsabzeichens ist; Michael Duna .- Stufe 5 (Gold-Grün); Kristof Böck - Stufe 4 (Gold-Blau); Michael Grabowski – Stufe 2 (Silber). Der besondere Dank des Kommandanten Andreas Hubel und des 1. Vorstandes Karl Metzger galt Gruppenführer Kristof Böck für die gute Ausbildung der Probanden, durch die letztlich eine solche herausragende Leistung der Wulfertshauser Wehr möglich war. Seine Gratulation richtete er an alle Prüfungsteilnehmer. Der Kreisbrandinspektor Christian Happach und Kreisbrandmeister Helmut Hartmann bedankten sich bei allen und beendeten den Prüfungstag mit dem Wunsch an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wulfertshausen: „Bleibt gesund und kommt von jedem Einsatz wieder heil zurück!“